An dieser Stelle möchten wir Sie in lockerer Reihenfolge über interessante Neuzugänge im Heimatmuseum Dykhus informieren.
Einige unserer Ausstellungsstücke mussten wir zukaufen, aber der Großteil unserer Exponate besteht aus Spenden und Zuwendungen.
Herzlichen Dank an alle Einlieferer die unser Museum bereichert und somit attraktiver gemacht haben. Ohne Sie wäre unser Museum nicht das, was es heute ist. Es sind zumeist nicht die großen und spektakulären Dinge, sondern die vielen kleineren Stücke die es lohnenswert machen das Museum öfters mal zu besuchen.


Neues Exponat im Dezember 2017 (KB)

Dank einer Überlassung des Borkumer Fotografen Derk Heinrich Akkermann konnte ein altes überdimensionales Gemälde vor dem Verfall bewahrt und nunmehr der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht werden. Das Bild, mit einer Abmessung von ca. 4,40 m x 2,4 m, zeigt ein Strandpanorama mit Hotelfronten und der Wandelhalle. Die durch unsachgemäße Lagerung stark beschädigte und zusammengefaltete Leinwand musste durch die Bremer Restauratorin Holtrop-Niesner aufwändig ausgebessert werden und ist nun auf einer Holztafel aufgespannt.
Das Bild diente ursprünglich als Hintergrund in einem Fotoatelier. Gemalt wurde es nach 1911 und vermutlich noch vor dem 1. Weltkrieg durch den Schweizer Künstler Albert Pfister (1884-1978). Der Fotograf Eilhard Akkermann übernahm am 01.06.1924 ein Fotoatelier mit dem Bild im Strandbazar in der Strandstraße, dort war es damals bereits einige Jahre im Einsatz.

Aufgrund der Abmessungen befindet sich das Bild heute in der Hermann-Akkermann Halle, in den Dachschrägen oberhalb des Rettungsbootes.

Das Foto zeigt die Dimensionen…

in der Hermann-Akkermann Halle

Die beiden folgenden alten Fotografien nutzen das Bild als Hintergrund

Borkumer Veteranen 1926

Soldaten im 1. WK